19 °C
Klar

Spielformen

Match Play
Das Match Play ist ein Loch-für-Loch-Duell zwischen zwei Spielern oder einem Team aus zwei Spielern. Der Spieler mit den wenigsten Schlägen an einem Loch gewinnt es und erhält 1 Punkt. Das bedeutet, dass er 1:0 oder "1 up" steht. Wenn die Spieler die gleiche Anzahl an Schlägen machen, bekommt niemand einen Punkt und der Punktestand bleibt bis zum nächsten Loch unverändert. Man sagt, dass man "SQUARE" ist.

Nach 18 Löchern, wenn die Spieler "SQUARE" gleichauf sind, kommt es zum "Sudden Death": Der erste Spieler, der 1 Punkt erzielt, gewinnt das Spiel.

Stroke Play
Bei dieser Formel werden alle auf dem Platz ausgeführten Schläge gezählt. Der Sieger ist der Spieler mit der niedrigsten Punktzahl. Diese Formel kann auch in Teams gespielt werden. In diesem Fall werden alle Schläge jedes Spielers gezählt. Das Team mit den wenigsten Schlägen gewinnt. Bei dieser Spielform ist es jedoch nicht möglich, den Ball hochzuheben, da man sonst disqualifiziert wird.

Stableford
Beim Stableford werden Punkte für die Anzahl der Schläge im Verhältnis zum Par an jedem Loch vergeben. Sieger ist der Spieler, der über das gesamte Spiel hinweg die meisten Punkte erzielt hat. Im Gegensatz zum Stroke Play ist Stableford toleranter. Es ist möglich, einige "Fehler" zu machen und dafür nicht bestraft zu werden. Das Hochheben des Balles disqualifiziert den Spieler nicht. Im Brutto werden die Punkte pro Loch wie folgt berechnet:

Punktestand für das Loch -> erzielte Punkte.

  • Mehr als ein Schlag über dem festgelegten Score -> 0
  • Einen Schlag über dem festgelegten Score -> 1
  • Gleich dem festgelegten Score -> 2
  • Ein Schlag unter der festgelegten Punktzahl -> 3
  • Zwei Schläge unter der festgelegten Punktzahl -> 4
  • Drei Schläge unter der festgelegten Punktzahl -> 5
  • Vier Schläge unter der festgelegten Punktzahl -> 6 

Im Nettospiel wird das Handicap bei der Berechnung des zu erzielenden Ergebnisses berücksichtigt. Daher müssen die abgegebenen Schläge für jedes Loch addiert werden. Dies ermöglicht es, die Punktzahlen zwischen Spielern mit unterschiedlichem Niveau auszugleichen. Wenn also ein Spieler an einem Loch zwei Schläge erhalten hat, sind seine Stableford-Punkte wie folgt:

  • 5 Punkte, wenn er einen Schlag unter Par gespielt hat (Birdie) ;
  • 4 Punkte, wenn er einen Schlag unter Par gespielt hat;
  • 3 Punkte, wenn er einen Schlag über Par gespielt hat (Bogey);
  • 2 Punkte, wenn er zwei Schläge über Par gespielt hat (Doppelbogey) ;
  • 1 Punkt, wenn er drei Schläge über Par gespielt hat (Triple Bogey) ;
  • 0 Punkte, wenn er vier (oder mehr) Schläge über Par gespielt hat.

Je nach Anzahl der Schläge pro Loch können sich die Punkte erhöhen oder verringern. Um die Anzahl der erhaltenen Schläge zu berechnen, gilt folgende Formel: (Index x Slope ) / 113 + ( SSS - Par). Bei Wettkämpfen erhalten Sie jedoch von den Golfclubs eine Scorekarte, die auf Ihren Index abgestimmt ist und die Anzahl der Schläge pro Loch angibt.

Gegen Par Stabelford
Ein Wettkampf gegen Par und ein Stableford sind eine Form des Stroke Play, bei der der Wettkampf gegen eine für jedes Loch festgelegte Punktzahl gespielt wird, wobei diese Punktzahl das Par des Lochs ist.

Die Zählweise ist die gleiche wie beim Matchplay:

  • Ein Loch wird gewonnen, wenn die Seite einen Score unter Par erzielt.
  • Ein Loch wird geteilt, wenn die Seite einen Score gleich Par erzielt.
  • Ein Loch ist verloren, wenn die Seite einen Score über Par erzielt.

Bei Wettkämpfen mit erhaltenen Schlägen wird das Nettoergebnis mit dem Par verglichen.

Offizielle Spielformen

Single
Das Team besteht aus nur einem Spieler.

Foursome
Foursome ist eine Spielform für Zweierteams. Die Spieler spielen abwechselnd denselben Ball bis zum Ende des Lochs. Ein Spieler des Teams beginnt das Spiel an allen geraden Löchern, der andere an den ungeraden Löchern. Es gibt eine Variante dieser Spielform namens Threesome, bei der ein Einzelspieler im Match Play gegen ein Lager aus zwei Partnern antritt, die abwechselnd nach den Regeln des Foursome spielen.

Vierball
Diese Spielform wird von Zweierteams gespielt. Jeder Spieler spielt seinen eigenen Ball bis zum Loch, wobei der beste Score, der an diesem Loch erzielt wurde, gewertet wird. Diese Spielform kann auch von einem Team aus vier Spielern gespielt werden, wobei die beiden besten Ergebnisse, die an diesem Loch erzielt wurden, gewertet werden.

Matchplay mit drei Spielern
Ein Matchplay-Wettbewerb, bei dem drei Spieler jeweils eine Seite bilden, wobei jeder Spieler seinen eigenen Ball spielt. Jeder Spieler spielt zwei getrennte Matches.

Matchplay mit vier Spielern
Die 2 Spieler auf jeder "Seite" spielen jeweils einen Ball, und das beste Ergebnis, das auf jedem Loch erzielt wurde, wird gewertet.

Matchplay mit "bestem Ball"
Identisch mit "4 Bälle", aber eine Seite besteht nur aus einem Spieler, während die andere Seite aus 2 oder 3 Spielern bestehen kann.

Stroke Play "vier Bälle"
Die beiden Spieler auf jeder "Seite" spielen jeweils einen Ball, und das beste Ergebnis, das auf jedem Loch erzielt wurde, wird gewertet.

NICHT OFFIZIELLE SPIELFORMEN

Scramble
Scamble ist eine Spielform, die von Teams aus zwei, drei oder vier Spielern gespielt werden kann. Am Anfang jedes Lochs spielen alle Spieler des Teams einen Ball, dann wählt das Team den Ball aus, den es für den besten hält. Dieser wird markiert und die Spieler spielen nacheinander ihren eigenen Ball von dieser Stelle aus. Das Team wählt erneut den besten Ball aus und so weiter, bis das Loch beendet ist.

Greensome
Die beiden Spieler der "Seite" spielen jeweils einen Ball vom Abschlag, wählen den für sie besten Ball aus und beenden das Loch, indem sie abwechselnd diesen Ball spielen.

Chapman
Die beiden Spieler auf der "Seite" spielen jeweils einen Ball vom Abschlag, tauschen diese dann für den 2. Schlag aus und wählen dann den Ball, der ihnen am besten gefällt, und beenden das Loch, indem sie abwechselnd diesen Ball spielen.

Patsome
Die ersten 6 Löcher werden mit 4 Bällen gespielt, die nächsten 6 mit Greensome, die letzten 6 mit Foursome. Die Zählung der erhaltenen Schläge erfolgt wie bei Foursome.

Wettlauf um die Fahne
Jeder Spieler hat eine eigene Flagge, die an der Stelle aufgestellt wird, an der sein Ball liegt, wenn er alle seine Schläge aufgebraucht hat. Die Gesamtzahl der Schläge wird für jeden Spieler berechnet, indem sein Spielhandicap zum S.S.S. addiert wird (Beispiel: Spieler mit einem Spielhandicap von 24, S.S.S.: 71 => der Spieler hat ein Guthaben von 95 Schlägen). Der Spieler, der seine Fahne am weitesten gesteckt hat, wird zum Sieger erklärt.

Wettlauf mit der Schnur
Jeder Teilnehmer erhält eine Schnur, deren Länge von der Spielbehinderung des Spielers abhängt (in der Regel 50 cm pro Punkt der Spielbehinderung, aber das Prüfungskomitee kann diese Länge selbst festlegen). Damit kann der Teilnehmer den Lauf seines Balles bis ins Loch verlängern oder ihn aus einer gefährlichen Lage befreien, wenn er schwer zu spielen ist. Der Spieler schneidet dann das Ende der so benutzten Schnur ab und macht mit der verbleibenden Schnurlänge weiter.

Eclectic
Spielform, bei der der Platz mehrmals durchgespielt wird, wobei nur das beste Ergebnis, das an jedem der achtzehn Löcher erzielt wurde, gewertet wird. Wettkampf mit mindestens 2 und höchstens 4 Runden, die hintereinander gespielt werden. (Über mehrere Wochen oder Monate siehe Ringer score).

Ringer-Score
Eine dem Eclectic sehr ähnliche Spielform, deren Grundlagen aber entweder eine große Anzahl von Karten oder eine Anzahl von Karten sind, die in einem bestimmten Kalenderzeitraum ausgeführt werden. Wird oft im Winter auf 9 oder 10 Karten gespielt, um das Training der Spieler in dieser Jahreszeit zu fördern. Im Laufe des Spiels merkt sich jeder Spieler das beste Ergebnis, das er an jedem Loch erzielt hat. Die bestmögliche Karte wird nach und nach bis zum Ende der Veranstaltung zusammengestellt.